Home
Menü  

bearbeitet von Andreas Jansen

Verhaltensregeln für Eltern bei übergewichtigen Kindern:

     

  1. Ein Kind muß nicht essen, es darf essen! Diese einfache Regel sollten Sie in keinem Augenblick vergessen. Wenn ein Kind am Mittag nicht essen will, dann braucht es auch nicht zu essen. Sie gehen ohne Kommentar darüber hinweg. Sie können nur ganz sachlich und ohne drohenden Unterton darauf hinweisen, daß es erst zum Abendbrot wieder etwas gibt - und müssen dann natürlich konsequent sein! Achten Sie zugleich darauf, daß die Großmutter, die Tante oder sonst jemand nicht doch zwischendurch das Kind versorgt.
  2. Ein Kind ißt von dem, was auf den Tisch kommt, oder es ißt nichts davon - das ist seine Sache. Jeder von uns mag bestimmte Dinge oder er mag bestimmte Dinge nicht. Es wird nicht extra gekocht. Entziehen Sie dem Kind nicht den Nachtisch, weil es die Kartoffeln nicht gegessen hat. Verzichten Sie auf sämtliche Strafen. Allerdings brauchen Sie dem Kind auch nicht die doppelte Menge vom Nachtisch zu geben.
  3. Lassen Sie das Kind ganz allein die Menge bestimmen, die es essen will. Jedes Kind sollte möglichst frühzeitig lernen, sich selbst das Essen auf den Teller zu legen, wobei Sie dem Kind zumindest bis zur Schulzeit zugestehen, daß es sich dabei ab und zu auch irren kann.
  4. Wenn das Kind mit gutem Appetit gegessen hat, ist das kein Grund, es zu loben! Viel Essen ist kein Verdienst und soll auch nicht gelobt werden; wenig essen ist kein Fehler und soll auch nicht getadelt werden.
  5. Sorgen Sie dafür, daß die Mahlzeiten an Ihrem Tisch in einer fröhlichen und gelockerten Stimmung verlaufen. Wenn die anderen mißmutig beim Essen sitzen, vergeht einem sensiblen Menschen der Appetit. Vergessen Sie während Ihren Mahlzeiten allen möglichen Ärger, sprechen Sie nicht über unangenehme Schulerlebnisse, schlechte Noten oder Schularbeiten und diskutieren Sie nicht irgendwelche Verfehlungen der Kinder, ermahnen Sie sie nicht ständig während des Essens. Sie erreichen unbewußt und ungewollt, daß das Kind das von Ihnen gewünschte Verhalten (Essen) aufgibt. Machen Sie also während Ihrer Mahlzeiten besser "Ferien".
  6. Sie können von Ihrem Kind erwarten, daß es mit dem Essen fettig ist, wenn alle ihre Mahlzeit in Ruhe beendet haben. Falls das Kind beim Essen trödelt und noch lustlos auf seinem Teller herumstochert, wenn alle fertig sind, sollten Sie ihm seinen Teller fortnehmen mit den Worten "ich sehe, daß du keinen Hunger mehr hast. Heute Mittag (heute Abend, Morgen) gibt es auch wieder eine Mahlzeit'
  7. Es ist gesund, wenn kranke Kinder 2 bis 3 Tage fasten. Drängen Sie Kinder nicht, eine "kräftige Krankheitskost" einzunehmen. Sobald es den Kindern besser geht, meldet sich der Appetit von selbst wieder.

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen    Andreas Jansen

 



Energy Booster
 Home
Menü Footer